Organisation

Die Aufgaben des Zentralverbandes der Augenoptiker und Optometristen werden sowohl durch gewählte, ehrenamtliche Mitgliedsvertreter als auch durch hauptamtliche Mitarbeiter in der Geschäftsstelle des ZVA in Düsseldorf wahrgenommen. Nachfolgend finden Sie eine Aufstellung der entsprechenden Gremien und Strukturen.

Das Präsidium des Zentralverbandes der Augenoptiker und Optometristen (ZVA) wird durch einen Präsidenten und zwei Vize-Präsidenten gebildet. Das Präsidium hat unter anderem die Aufgabe, den Vorstand in allen Grundsatzfragen der Führung des Bundesinnungsverbandes zu beraten und bei der Vorbereitung von Entscheidungen des Vorstandes und der Mitgliederversammlung mitzuwirken.


Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden (Präsidenten), zwei Stellvertretern (Vizepräsidenten) sowie bis zu 14 weiteren Mitgliedern. Er wird von der Mitgliederversammlung aus ihrer Mitte für drei Jahre gewählt. Hier finden Sie die aktuelle Zusammensetzung des Vorstandes.



Mitglieder des ZVA sind die Landesinnungsverbände bzw. die Landesinnungen. In diesen Vereinigungen sind die örtlichen Augenoptikerinnungen organisiert. Diese werden durch Obermeister repräsentiert. Mitglieder der örtlichen Augenoptikerinnungen sind die Augenoptikerbetriebe.



Die Gesprächspartner und Beteiligungen des Zentralverbandes der Augenoptiker und Optometristen.


Das folgende ZVA-Organigramm zeigt den Aufbau des Zentralverbandes der Augenoptiker und Optometristen.