COVID-19: Auswirkungen auf die Aus- und Fortbildung - Stand 26. August 2020

Infolge der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie stellen sich Ausbildungsbetriebe die Frage, wie mit den Auszubildenden in dieser Situation umzugehen ist, da Auszubildende generell unter besonderem Schutz stehen.

Das vorliegende Infoblatt soll einige der drängendsten Fragen in Bezug auf die Aus- und Fortbildung beantworten:

  • Kann die Ausbildung im Homeoffice durchgeführt werden?
  • Ist die Ausbildungsvergütung weiter zu zahlen, wenn der Ausbilder den Azubi – beispielsweise aufgrund einer Vorerkrankung – freistellt?
  • Dürfen Auszubildende der Ausbildung im Betrieb aufgrund der Corona-Epidemie von sich aus fernbleiben?
  • Was passiert, wenn der Azubi den Ausbildungsplatz nicht erreichen kann, weil z.B. Bus oder Bahn nicht fahren?
  • Was passiert, wenn die Berufsschulen geschlossen sind?
  • Wann ist der neue Prüfungstermin?
  • Was passiert, wenn Teil I der Gesellenprüfung abgesagt wird?
  • Entstehen Nachteile für die Auszubildenden, wenn die Prüfung verschoben wird?
  • Verlängert sich die Ausbildungszeit, wenn die Prüfung verschoben wird?
  • Kann für Auszubildende Kurzarbeit angeordnet werden?
  • Kann dem Auszubildenden gekündigt werden?
  • Welche Auswirkungen haben die Schließung von Bildungseinrichtungen bzw. die Verschiebung oder Aussetzung der Meisterkurse wegen der Corona-Epidemie auf das Meister-BAföG?

 

Bitte beachten Sie, dass sich die Situation momentan täglich ändern kann. Das Infoblatt wird daher laufend an die aktuellen Entwicklungen und Regelungen angepasst sowie durch die Beantwortung neu aufkommender Fragen ergänzt.

Individuelle Beratungen und weiterführende Informationen zu den Auswirkungen von COVID-19 auf die betriebliche Situation wie auch zu allen anderen Themen erhalten Sie bei den Geschäftsstellen Ihrer Landesinnungen bzw. Landesinnungsverbände:

Augenoptiker- und Optometristen-Innung Thüringen
Telefon: 0361 / 5 66 72 32
geschaeftsstelle@aoi-thueringen.de
www.aoi-thueringen.de

Landesinnung der Augenoptiker und Optometristen in Niedersachsen und Bremen
Telefon: 0511 / 3 07 96-0
info@brille-nord.de
www.brille-nord.de

Landesinnung der Augenoptiker und Optometristen Mecklenburg-Vorpommern
Telefon: 0231 / 5522100
info@augenoptiker-mv.de
www.augenoptiker-mv.de

Augenoptiker- und Optometristen-Innung des Landes Brandenburg
Telefon: 03385 / 53 41 0
info@optikerinnung-brb.de
www.optikerinnung-brb.de

Bayerischer Landesinnungsverband für Augenoptik und Optometrie
Telefon: 0941/ 2 97 65-0
info@liv-bayern.de
www.liv-bayern.de     

Augenoptiker- und Optometristenverband NRW
Telefon: 0231 / 55 22 100
info@aov-nrw.de
www.augenoptikerverband-nrw.de

Südwestdeutscher Augenoptiker-Verband / SWAV
Telefon: 06232 / 64 69-0
info@swav.de
www.swav.de

Landesinnung der Augenoptiker und Optometristen in Schleswig-Holstein
Telefon: 0511 / 30 79 60
info@brille-nord.de
www.brille-nord.de 
 
Mitteldeutscher Augenoptiker- und Optometristenverband
Telefon: 0351 / 4 71 70 56
MDAV.LIV@t-online.de
www.mdav.de

Augenoptiker- und Optometristen-Innung Hamburg
Telefon: 040/ 35 74 46-0
info@vig-hh.de
www.vig-hh.de

Augenoptiker- und Optometristen-Innung Berlin 
Telefon: 030 / 7 82 60 24
info@aoi-berlin.de
www.aoi-berlin.de